… auf den Spuren von Felix & Regula …

VITAO®Logo
Dies ist eine Service-Seite der
VITAO® SWISS ASSOCIATION

Webseite des Vereins:
Kontaktadresse:

Ob Pilgern oder wandern… unterwegs sein… die innere Ruhe finden…  reine Natur atmen… von den Felix und Regula Quellen im Gebiet des Unesco Welterbes Tektonikarena Sardona…  auf Naturpfaden durch das Glarnerland… entlang der Linth und dem Linth-Escher-Kanal… und kilometerlangem Uferweg am Zürichsee… vorbei an Kirchen, Klöstern und Naturschutz-Zonen. Mit dem Schiff von Rapperswil nach Zürich, reines Entspannen für Körper, Geist und Seele. 

Die nachfolgenden Abbildungen sind aus dem aktuellen Pilger- und Wanderführer – einem Sponsorprojekt der VITAO® swiss association. Alle Karten in nichtkommerzieller Nutzung von Google®Maps – Gestaltung  und Rechte: ©20013-2017 David McLion

Dieses Thema wird sehr kontrovers diskutiert. Bilde dir aufgrund historischer Quellen hier deine eigene Meinung. 7 professionell gemachte Videos – allesamt auf YOUTUBE hinterlegt – sollen zunächst den historischen Hintergrund beleuchten. Die folgenden Headlines führen dich über den hinterlegten LINK direkt zu den Videos.


1) Martyrien – Geschichte und Gegenwart

2) Stadtmodell des historischen Zürich im Neumarkt 4

3) Grossmünster 1 (Zürich)

4) Grossmünster 2 (Zürich)

5) Wasserkirche (Zürich)

6) Lindenhof (Zürich)

7) Fraumünster (Zürich)


Hier folgen jetzt 6 weitere VIDEOS (in ehrenamtlicher Eigenregie des Mitgestalters vom Pilgerweg Felix und Regula – David McLion in enger Zusammenarbeit mit Pfr. Josef Kohler) – ebenfalls auf YOUTUBE per Mausklick-Link hinterlegt…


8) VITAO® – Pilgerweg Video 1

9) VITAO® Pilgerweg Video 2

10) VITAO® Pilgerweg Video 3

11) VITAO® Pilgerweg Video 4

12) VITAO® Pilgerweg Video 5

13) VITAO® Pilgerweg Video 6 – Segnung der Reliquien in der Kirche in Linthal


prospekt-kleiner-picsay

Pepe

Felix- und Regula-Quelle

«Zürichs Stadtheilige, die Geschwister Felix und Regula, gehörten der aus Ägypten stammenden thebäischen Legion des römischen Heeres an, die ihres christlichen Glaubens wegen hingeopfert wurde. Felix und Regula entkamen und flüchteten, so die Legende, vom Unterwallis über Furka-, Oberalp-, Sand- oder Kistenpass und rasteten hier bei der kristall-hellen Quelle, ehe sie die Linth abwärts nach Turicum (Zürich) weiterzogen. Dort wurden sie ihres Glaubens willen enthauptet.»

Wie alt mag die Tradition wohl sein, die in dieser doch eher abgelegenen Gegend hinter Linthal, Felix und Regula eine Quelle zuspricht? Die ältere Generation ist mit ihr vertraut, erzählen doch viele von ihrem ersten Schulausflug zu dieser Quelle. Ob es je eine Tradition gegeben, die nach Zürich geführt hat, zu Zeiten, als Zürich als europäische Pilgerstadt Bedeutung hatte? Einladend ist der Weg auf jeden Fall!  Von den Quellen der Linth her mit dem Fluss zu gehen, der in den Zürichsee mündet… und an dessen unterem Ende dann die ersten beiden christlichen Glaubenszeugen um 300 für den Glauben ihr Leben gelassen haben. Und wo sich durch deren Verehrung die Stadt Zürich entwickelt hat.

    Allen, die es wagen, wünsche ich ein tiefes und freudiges Erlebnis!            

 Pfr. Josef Kohler


LINK zu den 20 Kirchen und Klöstern


Karte-aus-Prospekt

ÜBERSICHT kleiner

Herzlich willkommen auf unserer Kartenübersicht. Achte bei den nachfolgenden Karten darauf, dass der Weg nach Zürich im Tierfehd / Glarus Süd beginnt was soviel bedeutet, dass alle Karten von unten (Süden) nach oben (Norden) gelesen werden müssen. Karte 01 beginnt an den Quellen Felix und Regula und endet oben bei dem rot-weisen  bzw. gelb-roten Pluspunkt. Der Weg geht dann bei Karte 02 von unten weiter – eigentlich ganz einfach, wenn man das einmal zu lesen verstanden hat…

01

02

03

04

05

06

07

08

09

44

BILD 01

BILD 02

10

11

12

13

42

BILD 03

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

BILD 05

34

35

36

37

38

39

40

41

VITAO WELTLOGO SOCIAL - 2017